AGB

1. Allgemeines

Diese AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen als Kunde/Interessent und der Fa. ISA Suhl, Sandra Schmidt, Rimbachstr. 4, 98257 Suhl – hier kurz ISASUHL genannt. Abweichende AGB werden von ISASUHL zurückgewiesen.

2. Zustandekommen von Verträgen

Verträge zwischen ISASUHL und den Kunden/Interessenten können ausschließlich auf deutscher Sprache abgeschlossen werden. Kunden/Interessenten müssen über 18 Jahre alt sein. Die angebotenen Dienstleistungen stellen keine Rechtsberatung oder Ähnliches dar. Sie dienen dazu dem Kunden/Interessenten ein Angebot zu einer Dienstleistung zu machen. Sämtliche Leistungen werden ausschließlich nach diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen erbracht.

3. Dienstleistungen/Tätigkeiten von ISASUHL als Immobiliardarlehensvermittler

ISA Suhl vermittelt Immobiliar-Verbraucherdarlehen mit dinglicher Absicherung, Verbraucherkredite, und Bausparverträge an Privatpersonen. ISASUHL ist dabei ausschließlich als Vermittler tätig.

ISA Suhl erarbeitet individuelle und unabhängige Finanzierungskonzepte unter Berücksichtigung der individuellen Situation des Kunden. ISA Suhl übernimmt dabei die Koordination und Vermittlung zwischen dem Kunden/Interessenten und dem jeweiligen Bankpartner bis zum Vertragsabschluss.

4. Abschluss eines Vermittlungsvertrags

Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und regelt die Rechten und Pflichten des Auftragsgebers und des Darlehensvermittlers im Zusammenhang mit der Darlehensvermittlung. Die gegenseitigen Pflichten bestehen, solange weder der Auftraggeber noch der Darlehensvermittler den Vertrag wirksam gekündigt haben. Beide Parteien haben das Recht, den Vertrag jederzeit mit einer Frist von zwei Wochen in Textform per Post oder email zu kündigen. Das Recht der außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.

Eine Darlehensvermittlung beginnt erst dann, wenn der Kunde/Interessent einen Darlehensvermittlungsvertrag unterschrieben hat und vollständige Unterlagen, welche für den Finanzierungantrag notwendig sind, einreicht. Dies kann per Post, Fax, eMail oder persönlich erfolgen. Der Vertrag kann nur dann erfolgen, wenn der Kunden/Interessent seine Zustimmung zu diesen AGB erteilt hat und die Widerrufsbelehrung zur Kenntnis genommen hat. Sie als Verbraucher haben das Recht den Vertrag innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag des Vertragsabschlusses ohne Angaben von Gründen zu widerrufen. Dies kann formlos per Post, Fax oder eMail erfolgen.

5. Ablauf der Finanzierungsvermittlung

Grundlage einer erfolgreichen Finanzierungsvermittlung ist die wahrheitsgemäße Angabe aller persönlichen Daten des Kunden/Interessenten sowie aller notwendigen Kriterien zur geplanten Finanzierung (z.B. Laufzeit, monatliche Kosten, etc.). Die Vermittlung erfolgt ausschließlich über ISASUHL und deren Mitarbeiter.

Der Kunde/Interessent teilt ISA SUHL per Post, per E-Mail, per Fax, über das Kontaktformular der Internetseite, telefonisch oder persönlich die erforderlichen, ausschließlich vom Kunden/Interessenten formulierten Informationen, bezüglich seines Finanzierungswunsches (Finanzierungsanfrage) mit. Das Übermitteln der Finanzierungsanfrage durch den Kunden/Interessenten an ISASUHL ist unverbindlich.

Der Kunde/Interessent verpflichtet sich, ISASUHL alle zur Durchführung des Auftrags erforderlichen Unterlagen zu übermitteln und notwendige Auskünfte zu erteilen.

Der Vermittlungsauftrag ermächtigt ISASUHL, alle mit der Finanzierungsanfrage und dem Finanzierungsabschluss notwendigen Tätigkeiten im Namen des Kunden/Interessenten durchzuführen und vorzubereiten. Wenn nötig oder gesetzlich vorgeschrieben werden vom Kunden/Interessenten dazu die entsprechenden Vollmachten erteilt.

ISASUHL leitet die Finanzierungsanfrage an die ausgewählten Bankpartner weiter, welche diese prüfen. ISASUHL ist frei in der Auswahl seiner Bankpartner und der von diesen angebotenen Produkten. Ebenso wählt ISASUHL das Verfahren, mit dem der passende Bankpartner für eine Finanzierungsanfrage ermittelt wird, frei aus. Die Anzahl der mit ISASUHL kooperierenden Bankpartner ist begrenzt. Es muss sich dabei auch nicht um das günstigste am Markt erhältliche Zins-Angebot handeln, da ISA SUHL nicht verpflichtet ist, sämtliche am Markt befindlichen Anbieter zu berücksichtigen.

ISASUHL ist berechtigt, die weitere Bearbeitung einer Finanzierungsanfrage – z.B. nach Prüfung der Bonität des Kunden/Interessenten – abzulehnen.

Eine Weiterleitung der Finanzierungsanfrage des Kunden an einen Bankpartner findet nur statt, sofern diese mit allen notwendigen Unterlagen und Informationen durch den Kunden/Interessenten vollständig eingereicht wurde. Die Entscheidung über die Weiterleitung und damit das Zustandekommen einer Vermittlung obliegt allein ISASUHL.

ISASUHL schuldet insoweit keinen Vermittlungserfolg. Die Kreditentscheidung erfolgt ausschließlich durch den Darlehensgeber auf Grundlage der vom Antragsteller eingegebenen und von ISASUHL übermittelten Daten. Bei Kreditgenehmigung erhält der Kunden/Interessent darüber ein gesondertes Angebot, in dem alle gesetzlich vorgeschriebenen Angaben wie Zinsen, Laufzeit, Gebühren usw. enthalten sind.

Der Darlehensvertrag wird vom Kunden/Interessenten direkt mit dem Kreditinstitut abgeschlossen. ISASUHL übernimmt die Vertragsvorbereitung und -abwicklung, betreut den Kunden/Interessenten bis zur Auszahlung und steht für weitere Fragen zur Verfügung. Es kann keine Garantie für das Zustandekommen bzw. der Annahme eines Darlehensvertrages durch ISASUHL übernommen werden.

Erst mit Annahme des Angebots durch den Antragsteller, Unterzeichnung der Darlehensverträge sowie aller notwendigen Formulare und Erfüllung evtl. Auflagen sowie dem Ablauf der gesetzlichen Widerrufsfrist, kommt das Darlehen zwischen Darlehensgeber und Darlehensnehmer zustande. Für den Darlehensvertrag gelten die Vertragsbestimmungen und die AGB des Darlehensgebers.

Die Vertragserklärung/Darlehensvertrag des Bankpartners kann innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. Die Frist beginnt nach Abschluss des Vertrags, aber erst, nachdem der Darlehensnehmer die Widerrufsinformation erhalten hat. Die Widerrufsbelehrung des Bankpartners ist Bestandteil des Darlehensvertrags.

Während der Vertragslaufzeit steht das Kreditinstitut dem Kunden als Ansprechpartner zur Verfügung.

6. Vorvertragliche Informationspflichten

ISASUHL verpflichtet sich, dem Darlehensnehmer/in rechtzeitig, vor Abgabe der Vertragserklärung die „Vorvertragliche Informationen nach Art. 247 § 13 EGBGB“, Darlehensvertrag/Darlehensangebot inkl. dem ESIS Standardisiertes Europäisches Merkblatt, den Darlehensvermittlungsvertrag, das Gesprächsprotokoll, die Datenschutzerklärung inkl. der Einwilligungserklärung und die AGB zukommen zu lassen.

7. Vergütung in Zusammenhang mit Finanzierungsvermittlungen

Die durch ISASUHL erbrachten Dienstleistungen zur Antragstellung der Finanzierungsanfrage sind für den Kunden/Interessenten ohne Vorkosten oder versteckte Kosten. Eine Vergütung und/oder Nebenentgelte sind seitens des Kunden/Interessenten für die Vermittlung des Darlehens gegenüber dem Vermittler nicht geschuldet. ISASUHL erhält Provisionen von den Darlehensgebern (Banken). Ergänzend zur Darlehenssumme kann eine Courtage von der Bank mitfinanziert werden. Diese wird separat ausgewiesen. Alle Zahlungen (Finanzierungsraten, Gebühren und Beiträge) die in Verbindung mit dem gewählten Finanzierungs- oder Zusatzprodukt anfallen, zahlen die Kunden direkt an den betreffenden Darlehensgeber bzw. Produktanbieter.

8.Angebote/Konditionen zur Finanzierungsvermittlung

Die von ISASUHL genannten Konditionen der Bankpartner sind freibleibend. Eine Garantie wird nicht übernommen. Die endgültigen Angebote der Bankpartner können in Folge individueller Konstellationen im Einzelfall von einzelnen Bedingungen abweichen. Für Inhalt und Korrektheit der Angebote sind ausschließlich die Bankpartner verantwortlich. Eine Weitergabe an eine unbestimmte Anzahl von Marktteilnehmern erfolgt nicht. Eine bindende Vereinbarung von Konditionen erfolgt ausschließlich durch das schriftliche Konditionsangebot des Bankpartners.

9. Gewährleistung/Haftung im Zusammenhang mit Finanzierungsvermittlungen

Die von ISASUHL verwendeten Daten, Angaben und Unterlagen zum Darlehensvertrag werden durch den Kunden/Interessenten zur Verfügung gestellt. ISASUHL weist ausdrücklich darauf hin, dass die Angaben nicht überprüft werden. ISASUHL übernimmt keine Gewähr für eine erfolgreiche Vermittlung. Die übermittelten Daten des Kunden/Interessenten werden von ISASUHL direkt und möglichst umgehend an die möglichen Kreditinstitute weitergeleitet.  Eine Haftung ist ausgeschlossen, soweit die Fa. ISASUHL oder ein Mitarbeiter nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zu vertreten haben. Insoweit bleiben die Rechte des Interessenten unberührt. Für die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von ISASUHL oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines Mitarbeiters von ISASUHL beruhen, haftet ISASUHL entsprechend den gesetzlichen Vorgaben.

Der Kunde/Interessent ist für die Vollständigkeit und Richtigkeit der in der Finanzierungsanfrage gemachten Angaben selbst verantwortlich. ISASUHL haftet nicht für Auskünfte aufgrund falscher oder unvollständiger Angaben. ISASUHL wird im Falle vorsätzlich falscher, unvollständiger oder irreführender Angaben des Kunden/Interessenten die Finanzierungsanfrage nicht bearbeiten und ist berechtigt gegebenenfalls Schadensersatz zu verlangen.

10. Tätigkeit in Zusammenhang mit Umschuldungen

Die Tätigkeit von ISASUHL im Zusammenhang mit Umschuldungen von z.B. Immobilienkrediten, Ratenkrediten, Verbindlichkeiten o.ä. beschränkt sich ausschließlich auf die Kreditvermittlung. Es handelt sich nicht um ein Angebot rechtsberatender/steuerberatender Tätigkeit. ISASUHL bietet keine Schuldnerberatungen an.

11. Vertraulichkeit

Die Parteien sind sich gegenseitig zur Wahrung der Vertraulichkeit für alle im Rahmen der Finanzierungsvermittlung überlassenen Informationen, gleich in welcher Form, verpflichtet. Die Parteien sind zudem verpflichtet, alle Dritten, die sie berechtigter Weise zur Erfüllung ihrer Leistungen einbeziehen, in gleicher Weise zur Verschwiegenheit zu verpflichten.

12. Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

13. Schlussbestimmungen

Sollte eine Klausel dieser AGB nicht rechtswirksam sein, bleiben die übrigen Klauseln davon unberührt. Vielmehr gilt anstelle der unwirksamen Bestimmung eine dem Zwecke der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahekommende Ersatzbestimmung, die die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten. Änderungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Auf die mit ISASUHL geschlossenen Vereinbarungen findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.